Projekte - 1. LRCD

Dein Lagotto Verein
Direkt zum Seiteninhalt
Projekte und Themen

Kurz gefasst: Der 1. LRCD will aktuell
  • zuchtrelevante Gesundheitsuntersuchungen aller deutschen Lagotti fördern,
  • eine gemeiname Lagottoausstellung beider zuchtbuchführenden Vereine initiieren und finanziell absichern,
  • eine für alle offene elektronische Zuchtbuchführung und Zuchthundedatenbank anregen und
  • ist bereit, jedes Projekt unvoreingenommen und ohne Gegenleistung unterstützen.
Konkret: Die Mitgliederversammlung hat dem Vorstand die Aufgabe gegeben, die bisher vereinsintern durchgeführte Förderung zuchtrelevanter Gesundheitsuntersuchungen für alle Lagotto-Besitzer in Deutschland zu öffnen. Der Vorstand hat eine entsprechend angepasste Förderrichtlinie bereits ausgearbeitet und intern zur Diskussion gestellt. Wir hoffen, dass mit dem Programm zeitnah begonnen werden kann, auch wenn die Umsetzung dem Verein, der durch die jüngsten Entwicklungen viele seiner engagierten Mitglieder verloren hat, einiges abverlangen wird.

Der von der Mitgliederversammlung genehmigte Haushaltsplan des Vereins sieht vor, dass sofern die zuchtbuchführenden Vereine im VDH e.V., der LRZ e.V. und der LRWD e.V. für eine gemeinsame Ausstellung von Hunden der Rasse Lagotto Romagnolo einen Terminschutz erhalten, für die Vorbereitung der Ausstellung ein Betrag von bis zu 3.000 EUR zur Verfügung gestellt werden kann. Wird die Ausstellung durchgeführt, kann ein Betrag von bis zu 7.000 EUR für Kosten der Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden. Über den konkreten Beitrag entscheidet der Vorstand. Wir hoffen, so einen Anreiz für eine erste enge Zusammenarbeit und einer auch für die Rasse sehr sinnvollen ersten gemeinsamen Aktion geben zu können. Wir rufen die Vorstände der beiden zuchtbuchführenden Vereine auf, über dieses Projekt nachzudenken und zu verhandeln. Wir sind sicher, dass das im Interesse der Mehrheit der Lagottobesitzer und insbesondere der Züchter wäre.

Der Haushaltsplan sieht außerdem Mittel für Maßnahmen zur EDV-gestützten Zuchtbuchführung und zur Verbesserung der Zuchtauswahlmöglichkeiten vor. Wir wollen erreichen, dass Züchter sich umfassend vereinsübergreifend über das Zuchtgeschehen und alle notwendigen Details informieren können und zwar zeitgemäß, komfortabel und schnell. Es ist z.B. nicht hinzunehmen, dass Züchter bei keinem der zuchtbuchführenden Vereine die Möglichkeit haben zu erfahren, welche Deckrüden in Deutschland für eine Verpaarung zur Verfügung stehen. Beide Vereine benennen auf ihren Internetseiten nur Rüden ihrer Mitglieder, ist ein Deckrüdenhalter nur vertraglich mit dem Verein verbunden, werden seine Deckrüden den Züchtern bewusst vorenthalten. Wie damit ein Beitrag zur Zuchtförderung geleistet wird, erschließt sich uns bisher nicht. Der 1. LRCD plant die Auslobung eines Geldbetrages für denjenigen, der eine EDV-gestützte Zuchtdatenbank mit allen Zuchtdaten und zur Zucht zugelassenen Hunden aufstellt und zumindest für Basisabfragen allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung stellt. Entsprechende Regularien sind bereits ausgearbeitet und werden derzeit intern diskutiert.

Da der 1. LRCD nicht zu den aktuell zuchtbuchführenden Vereinen gehört, kann er in vielerlei Hinsicht Ziele nicht allein erreichen. Der Verein erklärt sich ausdrücklich bereit, jedes Projekt, das der Förderung der Rassehundezucht der Loagotto Romagnolo dient, ohne Gegenleistung zu unterstützen, wenn insbesondere das Gemeinnützigkeitsrecht, die Satzung und die Beschlüsse der Mitgliederversammlung es erlauben.
Zurück zum Seiteninhalt