Start - 1. LRCD

Dein Lagotto Verein
Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles aus dem Hunde- und Vereinsleben

Flutkatastrophe
Unsere Unterstützung
(25.07.2021)
Liebe Lagottofreunde,

wir alle sind betroffen von den Folgen, die die Flutkatastrophe in einigen Teilen unseres Landes hinterlassen hat. Die Berichte, die vielen unglaublichen Bilder können uns das ganze Ausmaß an Leid und Zerstörung nur erahnen lassen. Wir denken in diesen Tagen auch an die Menschen, die ihr Tier verloren haben, es vielleicht verzweifelt suchen, nicht wissen, ob es noch lebt, deren Tiere verletzt sind oder die ihr Tier nicht mehr versorgen können, weil sie selbst nicht wissen, wie es weitergehen wird.

Wir haben uns entschlossen, die Arbeit des Tierheim und Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V. mit einer Spende von

1.000 EUR

zu unterstützen.

Der Verein hat einen Hilfsfond Tierhilfe eingerichtet um betroffene Tierhalter auch finanziell unterstützen zu können. Der Verein bietet Hilfe an, wenn Tiere untergebracht werden müssen, nimmt Sachspenden entgegen und sorgt für die Verteilung, organisiert mobile tierärztliche Versorgung und kümmert sich auch, wenn tote Tiere gefunden werden, um die Identifizierung und informiert die Besitzer.

Der Vorstand



Vereinsleben unter
Coronabedingungen
(02.01.2021)
Liebe Lagottofreunde,

 
wir wünschen Euch für das neue Jahr alles Gute, vorallem Gesundheit und viele schöne Erlebnisse mit Euren Lagotti.

Für uns und überhaupt für alle Menschen auf diesem Planeten war 2020 ein außergewöhnliches Jahr. Eigentlich möchte man Worte wie Corona-Pandemie, COVID 19 ... gar nicht mehr lesen, hören oder schreiben, jedoch müssen auch wir darüber berichten, welche Besonderheiten sich dadurch für den 1.LRCD e.V. ergeben haben.

 
Hier ist gleich zu erwähnen, dass der Vorstand unter den diesjährigen Bedingungen die Notwendigkeit einer Mitgliederversammlung in 2020 nicht für gegeben sah. Entscheidungen zu Tätigkeiten wie z.B. das Sponsoring von Ausstellungen, Seminaren, Fortbildungsmaßnahmen oder zuchtrelevanten Gesundheitsuntersuchungen, beziehungsweise, hinsichtlich der Corona-Schutzmaßnahmen, der Aussetzung dergleichen, konnten alle durch Telefonkonferenzen oder durch schriftliche Verständigung gefällt werden.

 
Entscheidungen zum Haushaltsplan, Budgetermittlung für künftige, die Zucht des Lagotto Romagnolos unterstützende Maßnahmen, können auf nächstes Jahr verschoben werden, da das bisher beschlossene Budget noch ausreichend ist. Auch die Entscheidung zur Zukunft des Vereins, kann vor dem Hintergrund der Dinge, die heute wichtig sind, zurückgestellt werden. Satzungsänderungen, Vorstands-Neu- oder Ersatzwahlen standen nicht an, daher also keine Mitgliederversammlung im Jahr 2020.

 
Uns ist klar, dass der Verzicht auf die Mitgliederversammlung ein Verstoß gegen unsere Satzung darstellt. Gleichzeitig musste hier aber in Abwägung der Risiken einer Mitgliederversammlung, des Aufwandes einer virtuellen Versammlung gegen diesen Satzungsverstoß die Entscheidung gegen die Durchführung einer Mitgliederversammlung fallen. Sollte es Mitglieder geben, die diese Entscheidung in Zweifel ziehen, sind sie aufgefordert, dies dem Vorstand zu erläutern, wir werden alle Argumente sorgfältig prüfen.

 
Seit der letzten Mitgliederversammlung im April 2019 konnte der 1.LRCD e.V. erfreulicherweise viele Aktionen zur Förderung der Zucht und Gesunderhaltung unserer Lagotti durchführen oder unterstützen.

 
So wurden die Durchführung von Seminaren, Veranstaltungen zur Vorbereitung auf Zuchtzulassungen und auch Zuchtschauen unterstützt.

 
Der Verein hat ein Programm zur Förderung der Teilnahme an zuchtfördernden Seminaren erarbeitet, wo ein Zuschuss zur Teilnahmegebühr unmittelbar an die Seminarteilnehmer gewährt wird. Allerdings wurde das Programm nach Bezuschussung eines Seminars, die zunächst auch als Testlauf für das Verfahren zur Durchführung der Förderung diente, coronabedingt zunächst zurückgestellt.

 
Trotzdem wir die Förderung zuchtrelevanter Gesundheitsuntersuchungen im ersten coronabedingten Lockdown ausgesetzt hatten, um keine medizinisch nicht notwendigen Tierarztbesuche zu fördern, wurden seit April 2019 durch den Verein 60 Anträge auf einen Kostenzuschuss bewilligt, die meisten davon mit Fördersummen im dreistelligen Bereich.

 
Aktuell führen wir das Förderprogramm vorläufig weiter, fordern aber alle Interessenten auf, sich unbedingt an die lokalen Regeln für den Lockdown zu halten. Für die möglichst reibungslose Antragsbearbeitung reichen Sie die Kopien der Rechnungen samt Zahlungsnachweis und die FCI-Ahnentafel des Hundes zusammen mit dem vollständig und lesbar ausgefüllten Antrag per E-Mail ein. Antrag und Informationen finden Sie hier. Um einen Bezuschussungs-Antrag stellen zu können, ist noch nicht mal eine Mitgliedschaft in einem der Lagottozuchtvereine notwendig (aber natürlich auch nicht schädlich!).

 
Wir würden gern weiter die Zucht unserer Hunderasse fördern und neben der direkten Bezuschussung von zuchtrelevanten Gesundheitsuntersuchungen und künftig wieder zuchtfördernden Seminaren, auch die Zuchtvereine bei Ausstellungen, Seminaren zur Fortbildung ihrer Mitglieder in Zuchtdingen, Zuchtzulassungen ... unterstützen. Hier sei nochmals betont, das Angebot richtet sich ausdrücklich an beide die Zucht unserer Rasse betreuenden (vorläufigen) VDH-Mitgliedsvereine!

 
Dankbar für all‘ die ganz selbstverständlich erscheinenden Dinge des Lebens wie Gesundheit und Frohsinn und die Zeit zu haben, sich um die wirklich wichtigen Begebenheiten kümmern zu können
 

Der Vorstand
 


P.S. Nutzt gern die sozialen Netzwerke, auch die Facebookgruppe des 1. LRCD eV - aber bitte nicht zur Panikmache und auch nicht zur Verbreitung von Fakenews! - zeigt allen mit Euren Posts, dass das Leben auch mit Hund weitergeht!

Zurück zum Seiteninhalt