Start - 1. LRCD

Dein Lagotto Verein
Direkt zum Seiteninhalt

Unser Status

"... Der 1. Lagotto Romagnolo Club Deutschland e.V. wird seinen satzungsmäßigen Zweck ausschließlich im Einklang mit den Satzungen und Ordnungen des Verbandes des Deutschen Hundewesens e.V. (VDH) verwirklichen. Der Verein wird deshalb alles unterlassen, womit sich der Verein, dem VDH, seiner internationalen Dachorganisation, der Fédération Cynologique Internationale (FCI), Mitgliedsvereinen des VDH, den Regularien der FCI oder den Satzungen und Ordnungen des VDH oder eines seiner Mitgliedsvereine entgegenstellen würde ..."  - aus der künftigen Präambel der Satzung

Mit der künftigen Satzung des Vereins (den Änderungen hatte die Mitgliederversammlung vom 28.04.2018 zugestimmt, mit Eintragung im Vereinsregister werden diese wirksam) will der 1. LRCD noch deutlicher als bisher klarstellen, dass er kein dem Verbandes des Deutschen Hundewesens e.V. (VDH) entgegenstehender Verein ist. Dabei bleiben wir realistisch und denken, dass die Mitgliedsvereine des VDH für die Rasse Lagotto Romagnolo, die Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft e.V. (LRZ) und der Lagotto Romagnolo Wasserhunde Deutschland e.V. (LRWD) sowie der VDH selbst auch künftig von einem Entgegenstehen unseres Vereins ausgehen werden. Dennoch werden wir die neuen Satzungen und Ordnungen des 1. LRCD sobald diese wirksam sind, diesen Vereinen überlassen und Sie bitten, sich in dieser Frage zu positionieren.

Bis zu diesem Zeitpunkt ist zu unserem Status folgendes festzustellen. Gegenwärtig wird der 1. LRCD als dem VDH entgegenstehend behandelt. Der LRZ nach Angaben auf seiner Homepage in den Erläuterungen zur Anfrage nach einer Züchter und Deckrüdenvereinbarung und auch dem LRWD nach Angaben seines Vorstandes auf der Mitgliederversammlung dieses Vereins am 22.04.2018 liegen jeweils ein Schreiben bzw. eine Mitteilung des VDH vor, nach der der 1. LRCD dem VDH entgegenstehen soll. Der 1. LRCD, der betroffene Verein, wurde weder vom VDH noch der LRZ oder dem LRWD hiervon unterrichtet. Als Antwort auf eine entsprechende Anfrage, die der 1. LRCD an den VDH gerichtet hatte, in der auch erläutert wurde, warum wir der Meinung sind, dass wir nicht dem VDH entgegenstehen, wurde eine Diskussion darüber mit einem kurzen Hinweis per Mail verweigert. Eine zweite Anfrage an den VDH, mit der wir versucht hatten, Klarheit über die Satzungen und Ordnungen des VDH zum Status des Entgegenstehens zu erlangen, indem wir die Meinung des VDH selbst dazu erfragt hatten, blieb unbeantwortet.

Unsere Meinung in dieser Frage bleibt, wir sind aufgrund des bestehenden und auch des künftigen Satzungsvorbehalts derzeit kein Rassehunde-Zuchtverein. Dies wird künftig auch dadurch deutlich, dass im Verein keine Ämter mit Zuchtverantwortung besetzt sind, der Verein auch keine Zuchtordnung mehr haben wird. Deshalb ist auch die Meinung, wir würden dem VDH "entgegenstehen", einfach falsch, denn nach der u.E. einzig richtigen Auslegung der Satzungen und Ordnungen des VDH kann sich ein sog. "Entgegenstehen" nur auf Organisationen beziehen, die auf dem Gebiet der Rassehundezucht (oder des Hundesports) entgegen dem VDH aktiv sind. Wir bedauern es außerordentlich und sind auch enttäuscht, dass sich der VDH, der nach seiner Satzung auch zur "Information und Aufklärung über Fragen des Hundewesens" beitragen will, sich hierzu trotz unserer Fragen nicht positioniert hat.

Der 1. LRCD will sich künftig zunächst auf die Förderung der Zucht von Hunden der Rasse Lagotto Romagnolo konzentrieren, wir sind uns sicher, dass eine solche Förderung, wie Sie auch durch andere Vereinen für andere Hunderassen erfolgt und wie Sie durch Förderprogramme des Bundes und der Länder in der Nutztierhaltung vollzogen wird, möglich ist, ohne mit dem VDH oder seinen Mitgliedsvereinen in Konflikt zu geraten, insbesondere ohne in die Zuchthoheit einzugreifen. Wir fordern den VDH und seine Mitgliedsvereine auf, uns zu informieren, wenn Maßnahmen, die der 1. LRCD künftig durchführen oder ankündigen wird, im Widerspruch zu den Satzungen und Ordnungen des VDH oder seiner Mitgliedsvereine stehen sollten. Wir sind sehr an einer Diskussion in dieser Frage interessiert, einfach auch um zu lernen.
Zurück zum Seiteninhalt